Shop

Unkonventioneller, leichter Beanie mit außergewöhnlichen Details. Handgefertigte Rarität für eigensinnige Köpfe. Dass eine Melodie zwar aus einzelnen Tönen besteht, aber dennoch wesentlich mehr ist als nur die Summe dieser Töne, ist ein Gedanke, der Christian Freiherr von Ehrenfels zu seinem Konzept der Gestaltqualitäten verholfen hat. Der österreichische Philosoph gilt daher als Vordenker der Gestalttheorie.  Dass ein Kleidungsstück mehr ist als die Summe seiner Teile, zeigt auch der nach ihm benannte Unisex-Beanie für kühlere Tage und Nächte in Frühling und Sommer aus hauseigenem Atelier. Er ist handgefertigt aus leichter, weicher Baumwolle, liegt eng an eigensinnigen Köpfen an und beweist Vielseitigkeit. So lässt er sich auch mit umgeschlagenem Bund tragen und offenbart dabei die Details, die Ehrenfels‘ Gestalttheorie untermauern: den unregelmäßigen, offenen Saum. Wellen, die den sonst geraden Abschluss des Beanies unterbrechen. die für eigensinnig charakteristischen drei ockerfarbenen Streifen auf der Rückseite. den auffälligen Schlitz auf der Vorderseite Brand: eigensinnig wienMaterial: 46% Baumwolle, 46% Modal, 8% ElasthanFarbe: schwarz eigensinnig wien: Spezielle Avantgarde-Mode für Damen und Herren. Unter unserem Avantgarde-Mode-Label ‚eigensinnig wien’ fertigen wir Mode-Unikate für eigensinnige Charaktere. Kollektionen, die wir in einem experimentellen Prozess Form werden lassen und die wir mit Gedanken aus Philosophie, Kunst und Literatur anreichern oder von Philosophie, Kunst und Literatur inspiriert sind. Deshalb tragen die Hosen und Jacken, Blusen und Kleider auch die Namen von PhilosophInnen, LiteratInnen und SoziologInnen. Wir arbeiten mit Materialien aus der Natur, die die wir gerne in asymmetrischen, avantgardistischen Schnitten zu einem Ganzen fügen. Unsere Ästhetik ist angelehnt an das japanische Wabi-Sabi-Konzept: „Beschränke alles auf das Wesentliche, aber entferne nicht die Poesie.“  
€100,00
Versatiles Herrenhemd aus weicher Baumwolle mit subtil-extravaganten Details. Minimalistische Kreation für Individualisten, die Lust daran haben, sich immer wieder neu zu erfinden.  Traumanalyse, Es, Ich und Über-Ich: Das sind nur einige der Begriffe und Konzepte, die auf Sigmund (eigentlich Sigismund Schlomo) Freud, den berühmten Wiener Begründer der Psychoanalyse, zurückgehen. Seit über 100 Jahren legen sich Menschen sinnbildlich oder tatsächlich „auf die Couch“, um in gepflegtem Ambiente ihr Unterbewusstsein zu erforschen. Diesem einflussreichen Denker haben wir das gleichnamige Herrenhemd aus dem hauseigenen Atelier gewidmet. Es ist handgefertigt aus feiner, weicher Baumwolle, strahlt auf subtile Art und Weise Extravaganz aus – und erinnert dadurch an die berühmte psychoanalytische Couch, der eine ähnliche Raffinesse nachgesagt wird. So vielseitig wie das Innenleben des Menschen ist auch das minimalistische Herrenhemd, denn es kann auf unterschiedlichste Arten getragen werden kann und ist somit der ideale Begleiter für kühlere Tage und Nächte im Frühling und Sommer und Anlässe aller Art.  Und nun zu den eigensinnigen Details: der elegante, kleine Kragen. die verdeckte Knopfleiste auf der Vorderseite – eine Metapher für das Unterbewusstsein? die auffällige, breite Manschette mit verdeckter Knopfleiste, hinter der sich zwei zarte, glatte Knöpfe aus Horn verstecken. die zwei asymmetrischen, in den Saum mündenden Nähte auf der Rückseite. So bekommt der runde Saum kleine Ecken, die dem Hemd zusätzliches Charisma verleihen. die asymmetrische Naht an den Ärmeln. die für eigensinnig charakteristischen drei ockerfarbenen Streifen am Saum.  Mit aufgekrempelten Ärmeln und geöffneten obersten Knöpfen wird ‚Freud‘ in Kombination mit der Hose ‚Kafka‘ aus leichter schwarzer Baumwolle zum unkonventionellen Ensemble für besondere Anlässe. Minimalistische Individualisten, die eher ungeschliffene Schlichtheit bevorzugen, kombinieren zu ‚Freud‘ gerne die schmale Hose ‚Gropius‘. Marke: eigensinnig wienFarbe: schwarzMaterial: 100% BaumwolleStil: schmal eigensinnig wien: spezielle Avantgarde-Mode für Damen und Herren.  Unter unserem Avantgarde-Mode-Label ‚eigensinnig wien’ fertigen wir Mode-Unikate für eigensinnige Charaktere. Kollektionen, die wir in einem experimentellen Prozess Form werden lassen und die wir mit Gedanken aus Philosophie, Kunst und Literatur anreichern. Deshalb tragen die Hosen und Jacken, Blusen und Kleider auch die Namen von PhilosophInnen, LiteratInnen und SoziologInnen. Wir arbeiten mit Materialien aus der Natur, die die wir gerne in asymmetrischen, avantgardistischen Schnitten zu einem Ganzen fügen. Unsere Ästhetik ist angelehnt an das japanische Wabi-Sabi-Konzept: „Beschränke alles auf das Wesentliche, aber entferne nicht die Poesie.“
€250,00
Leichter, langer Pullover aus Baumwolle in Schwarz mit subtilen Details, der auf kreative Art und Weise die Wabi-Sabi-Ästhetik verkörpert. Eine modische Schöpfung gegen die Perfektion und ein Fürsprecher für die Unvollkommenheit aller Dinge. „Nichts was existiert, ist ohne Mängel“ - So beschrieb Leonard Koren die existentiellen Dinge unserer Welt aus der Sicht der Wabi-Sabi-Ästhetik. Alle Dinge einschließlich des Universums befinden sich dabei selbst in einem ununterbrochenen, niemals endenden Zustand des Werdens und Vergehens. Auch der Schriftsteller H.C. Artmann löste sich in seinem Schaffen von der Perfektion. Er befreite den Dialekt von der nationalistischen Vereinnahmung und zeigte, wie besinnlich Volkssprache sein kann. Diese Unvollkommenheit aller Dinge spiegelt auch der nach ihm benannte eigensinnige Damenpullover mit schmalem Schnitt wieder.Die ungewöhnliche Kreation besticht durch ein besonders leichtes, weiches und natürliches Material. Dabei besitzt der runde Halsausschnitt einen kleinen Schlitz, aus dem eine Naht entspringt. Diese verläuft schräg entlang der Brust und verleiht dem edlen Kleidungsstück eine asymmetrische Optik. Ebenso außergewöhnlich wurde der Saum von „Artmann“ gestaltet, der durch 2 große ungleichmäßige Schlitze gekennzeichnet ist. Eine weitere Unvollkommenheit findet sich auf der Rückseite des Kleidungsstücks wieder, die quer und längs je eine leicht asymmetrische Naht, sowie folgende weitere Details aufweist: Querverlaufende, schräge Naht, die als Metapher für das Leben gesehen werden kann, das ebenfalls nicht immer geradlinig verläuft Zur Naht hin befinden sich leicht asymmetrische Ärmelabschlüsse Der Saum auf der Rückseite ist ebenfalls leicht asymmetrisch Vorne ist der Pullover etwas kürzer als hinten In Kombination mit der schwarzen Hose „Châtelet“, dem Blazer „Christie“ in Schwarz und der außergewöhnlichen Krawatte „Dreyfus“ ergibt sich ein unkonventionelles Ensemble für Tage im Frühling und Sommer. Marke: eigensinnig wienFarbe: schwarzMaterial: 100% BaumwolleStil: schmal eigensinnig wien: spezielle Avantgarde-Mode für Damen und Herren.  Unter unserem Avantgarde-Mode-Label ‚eigensinnig wien’ fertigen wir Mode-Unikate für eigensinnige Charaktere. Kollektionen, die wir in einem experimentellen Prozess Form werden lassen und die wir mit Gedanken aus Philosophie, Kunst und Literatur anreichern. Deshalb tragen die Hosen und Jacken, Blusen und Kleider auch die Namen von PhilosophInnen, LiteratInnen und SoziologInnen. Wir arbeiten mit Materialien aus der Natur, die die wir gerne in asymmetrischen, avantgardistischen Schnitten zu einem Ganzen fügen. Unsere Ästhetik ist angelehnt an das japanische Wabi-Sabi-Konzept: „Beschränke alles auf das Wesentliche, aber entferne nicht die Poesie.“      
€158,33
Forme d'Expression | HH013 Fedora Hat | Unkonventioneller Damenhut in schwarz Avantgarde Black Fashion wabisabi - eigensinnig wien Forme d'Expression | HH013 Fedora Hat | Unkonventioneller Damenhut in schwarz Avantgarde Black Fashion wabisabi - eigensinnig wien
Ausverkauft
Unkonventioneller Damenhut aus federleichtem Leinen in poetischem Schwarz. Ein sommerliches Artefakt für Liebhaberinnen des Besonderen. Der Damenhut aus dem Atelier des Avantgarde-Labels Forme d’Expression ist handgefertigt aus weichem, federleichten Leinen mit zarter Struktur. Die breite Krempe gibt der avantgardistischen Kreation eine extravagante Note. All das macht den Damenhut, der die feminine, weiche Seite der Trägerin betont, zu einem außergewöhnlichen, speziellen Begleiter für die warmen Tage und Nächte im Frühling und Sommer. Ein Kunstwerk für den eigensinnigen Kopf. Zusammen mit dem Damenblazer 'DG048 Raw-Edged Short DB Jacket' und der leichten Damenhose 'DP036 Baggy 5 Pocket Pants' in Grau ergibt sich ein außergewöhnliches Ensemble im Frühling und Sommer. Brand: Forme D'ExpressionFarbe: schwarzMaterial: 83% Leinen, 17% Nylon eigensinnig wien präsentiert: Forme d’Expression Hinter dem Avantgarde-Label Forme D’Expression steckt Koeun Park. Die in Seoul geborene und in Italien lebende Designerin hat in Paris und Mailand studiert, unter anderem für Armani und Donna Karan designt und kreiert nun aufs Wesentliche reduzierte Designs, die gleichzeitig streng und verspielt sind. Ihr Augenmerk liegt in der langsamen, sorgfältigen Produktion, die viele Überarbeitungen enthält und die bewirken soll, dass das jeweilige Kleidungsstück dem Träger oder der Trägerin schon vertraut ist, bevor er oder sie es überhaupt berührt. Die von Koeun Park erschaffenen, einzigartigen Stücke gibt es wienweit nur bei uns im Showroom und Online Shop.
€183,33
Asymmetrische Damenbluse mit diagonaler Naht am Rücken. Elegant-außergewöhnliche Kreation für unkonventionelle Individualistinnen.  Der sarkastische, provokante Stil, der gerne auch als obszön, blasphemisch, vulgär und höhnisch bezeichnet wird, ist das Markenzeichen der österreichischen Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek, die nicht müde wird, „die Absurdität und zwingende Macht der sozialen Klischees“ zu enthüllen. Das tut sie mit einer Sprachgewalt, die ihresgleichen nicht finden wird. Als Hommage an die große Schriftstellerin versteht sich die nach ihr benannte Kreation aus dem hauseigenen Atelier: eine asymmetrisch geschnittene Avantgarde-Bluse mit einer halbverdeckten Knopfleiste aus edlen Hornknöpfen, die sich auch an den Manschetten wiederfinden. Die eine Seite ist länger als die andere; die offenen Abschlüsse geben der Kreation eine Wabi-Sabi-artige Ästhetik. Speziell ist auch das Material der Bluse: Es handelt sich um ein Viskose-Baumwolle-Mix, ein besonders weiches und angenehmes Material. So wie originäres Denken Freiheit benötigt, gibt auch die Bluse ausreichend Freiraum. All das macht Jelinek zu einer außergewöhnlichen Eigensinnigkeit für Individualistinnen, die gerne in ungewohnte Richtungen denken. Zusammen mit der schmalen Hose 'Didion' oder 'Bachmann' wird 'Jelinek' zu einer besonders eigensinnigen Kreation für Frühling und Sommer.Die Bluse ist auch noch in einem edlen Rayon-Viskose-Mix erhältlich. Marke: eigensinnig wienFarbe: schwarzMaterial: 70% Viskose, 30% LeinenStil: elegant-fließend eigensinnig wien: spezielle Avantgarde-Mode für Damen und Herren. Unter unserem Avantgarde-Mode-Label ‚eigensinnig wien’ fertigen wir Mode-Unikate für eigensinnige Charaktere. Kollektionen, die wir in einem experimentellen Prozess Form werden lassen und die wir mit Gedanken aus Philosophie, Kunst und Literatur anreichern. Deshalb tragen die Hosen und Jacken, Blusen und Kleider auch die Namen von PhilosophInnen, LiteratInnen und SoziologInnen. Wir arbeiten mit Materialien aus der Natur, die die wir gerne in asymmetrischen, avantgardistischen Schnitten zu einem Ganzen fügen. Unsere Ästhetik ist angelehnt an das japanische Wabi-Sabi-Konzept: „Beschränke alles auf das Wesentliche, aber entferne nicht die Poesie.“
€366,67
Leichter, langer Pullover aus Bambus in weiß mit subtilen Details, der auf kreative Art und Weise die Wabi-Sabi-Ästhetik verkörpert. Eine modische Schöpfung gegen die Perfektion und ein Fürsprecher für die Unvollkommenheit aller Dinge. „Nichts was existiert, ist ohne Mängel“ - So beschrieb Leonard Koren die existentiellen Dinge unserer Welt aus der Sicht der Wabi-Sabi-Ästhetik. Alle Dinge einschließlich des Universums befinden sich dabei selbst in einem ununterbrochenen, niemals endenden Zustand des Werdens und Vergehens. Auch der Schriftsteller H.C. Artmann löste sich in seinem Schaffen von der Perfektion. Er befreite den Dialekt von der nationalistischen Vereinnahmung und zeigte, wie besinnlich Volkssprache sein kann. Diese Unvollkommenheit aller Dinge spiegelt auch der nach ihm benannte eigensinnige Damenpullover mit schmalem Schnitt wieder. Die ungewöhnliche Kreation besticht durch ein besonders leichtes, weiches und natürliches Material. Dabei besitzt der runde Halsausschnitt einen kleinen Schlitz, aus dem eine Naht entspringt. Diese verläuft schräg entlang der Brust und verleiht dem edlen Kleidungsstück eine asymmetrische Optik. Ebenso außergewöhnlich wurde der Saum von „Artmann“ gestaltet, der durch 2 große ungleichmäßige Schlitze gekennzeichnet ist. Eine weitere Unvollkommenheit findet sich auf der Rückseite des Kleidungsstücks wieder, die quer und längs je eine leicht asymmetrische Naht, sowie folgende weitere Details aufweist: Querverlaufende, schräge Naht, die als Metapher für das Leben gesehen werden kann, das ebenfalls nicht immer geradlinig verläuft Zur Naht hin befinden sich leicht asymmetrische Ärmelabschlüsse Der Saum auf der Rückseite ist ebenfalls leicht asymmetrisch Vorne ist der Pullover etwas kürzer als hinten In Kombination mit der schwarzen Hose „Châtelet“, dem Blazer „Christie“ in Schwarz und der außergewöhnlichen Krawatte „Dreyfus“ ergibt sich ein unkonventionelles Ensemble für Tage im Frühling und Sommer. Marke: eigensinnig wienFarbe: weißMaterial: 94% Bambus, 6% ElasthanStil: schmal eigensinnig wien: spezielle Avantgarde-Mode für Damen und Herren.  Unter unserem Avantgarde-Mode-Label ‚eigensinnig wien’ fertigen wir Mode-Unikate für eigensinnige Charaktere. Kollektionen, die wir in einem experimentellen Prozess Form werden lassen und die wir mit Gedanken aus Philosophie, Kunst und Literatur anreichern. Deshalb tragen die Hosen und Jacken, Blusen und Kleider auch die Namen von PhilosophInnen, LiteratInnen und SoziologInnen. Wir arbeiten mit Materialien aus der Natur, die die wir gerne in asymmetrischen, avantgardistischen Schnitten zu einem Ganzen fügen. Unsere Ästhetik ist angelehnt an das japanische Wabi-Sabi-Konzept: „Beschränke alles auf das Wesentliche, aber entferne nicht die Poesie.“      
€150,00
Legere Herrenjacke aus leichter Baumwolle mit Zipp und ungewöhnlichen Details. Minimalistischer, versatiler Begleiter für die kühleren Tage und Nächte im Frühling und Sommer. „Wir wollen auf die ‚Sachen selbst’ zurückgehen“, hat der österreichisch-deutsche Philosoph und Mathematiker Edmund Husserl gesagt, der deshalb auch als Vater der Phänomenologie gilt. Er hat darauf aufmerksam gemacht, dass jedes Bewusstsein immer Bewusstsein von etwas ist – seien es reale oder vorgestellte Gegenstände. Der Mensch und die Welt, Subjekt und Objekt, sind daher immer verbunden. Diese subjektive Verbundenheit zur Welt strahlt auch die nach ihm benannte Herrenjacke aus dem hauseigenen Atelier aus: Sie definiert sich immer in Bezug auf den, der sie trägt – und umgekehrt. Besonders wohlwollend der Welt und dem Träger gegenüber macht sie das exquisite Material, aus dem wir sie kreiert haben – besonders leichte und weiche Baumwolle. Versatil macht sie der raffinierte Zipp, der beliebig in beide Richtungen bewegt werden kann. Dadurch ergeben sich unterschiedliche Tragearten – von hochgeschlossen über leger-halboffen bis ganz offen für alle, die Freiraum schätzen. Zwei Seitentaschen für die Dinge, die man gerne bei sich hat, gibt es ebenso. Und dann wären da noch die eigensinnigen Details: der kleine, dezente Stehkragen. die schräg über die Schultern verlaufende Naht, die sich in den Ärmel hinein verlängert. der kleine Schlitz am unteren Zippende. die vertikale, asymmetrische Naht auf der Rückseite. die kleinen Wellen an den Ärmelabschlüssen. die für eigensinnig charakteristischen drei ockerfarbenen Streifen an der Tasche.  In Kombination mit der Hose ‚Feyerabend‘ aus leichter Baumwolle in Blau und dem Pullover ‚Artmann‘ ebenfalls aus Baumwolle in Schwarz wird ‚Husserl‘ zum dritten Teil eines unkonventionellen Ensembles für besondere Anlässe. Brand: eigensinnig wienMaterial: 95% Baumwolle, 5% ElasthanFarbe: blauStil: locker-leger eigensinnig wien: spezielle Avantgarde-Mode für Damen und Herren. Unter unserem Avantgarde-Mode-Label ‚eigensinnig wien’ fertigen wir Mode-Unikate für eigensinnige Charaktere. Kollektionen, die wir in einem experimentellen Prozess Form werden lassen und die wir mit Gedanken aus Philosophie, Kunst und Literatur anreichern oder von Philosophie, Kunst und Literatur inspiriert sind. Deshalb tragen die Hosen und Jacken, Blusen und Kleider auch die Namen von PhilosophInnen, LiteratInnen und SoziologInnen. Wir arbeiten mit Materialien aus der Natur, die die wir gerne in asymmetrischen, avantgardistischen Schnitten zu einem Ganzen fügen. Unsere Ästhetik ist angelehnt an das japanische Wabi-Sabi-Konzept: „Beschränke alles auf das Wesentliche, aber entferne nicht die Poesie.“  
€525,00
Minimalistisches Herrenhemd aus weicher Baumwolle, dessen Extravaganz sich in den speziellen Details verwirklicht – und das in Kombination mit anderen Eigensinnigkeiten Versatilität beweist. Der deutsche Psychiater und Philosoph Karl Jaspers gilt als flammender Vertreter der Existenzphilosophie, die sich klar vom Existenzialismus Sartres abgrenzt. So sieht er in der Kommunikation das Gegenmittel zu Grenzsituationen, in denen Menschen jeden Halt verlieren. Das Gespräch würde den existenziellen Halt wiederherstellen: „Dass wir miteinander reden können, macht uns zu Menschen.“ Auch das Herrenhemd aus hauseigenem Atelier, das wir als Hommage an den Philosophen gestaltet haben, gibt auf gewisse Weise Halt. Die minimalistische Kreation aus feiner, weicher Baumwolle ist ein vielseitiger Begleiter für kühle Tage und Nächte im Frühling und Sommer und Anlässe aller Art. Ein Chamäleon, das entweder klassisch-elegant oder – wenn man den Kragen aufstellt und die Ärmel etwas hochkrempelt – leger getragen werden kann. Und nun zu den eigensinnigen Details: der klassische Kragen mit den spitz zulaufenden Kragenschenkeln und der kleinen Welle auf der Rückseite. die verdeckte Knopfleiste auf der Vorderseite. die extravagante breite Manschette mit kleinem Schlitz und verdeckter Knopfleiste, hinter der sich drei glatte Knöpfe aus Horn verstecken. die zwei Nähte auf der Rückseite – die erste vertikal, die zweite schräg über die Schultern verlaufend –, die sich in der Mitte treffen – mit ein wenig Fantasie eine Metapher für Jaspers Kommunikationsbegriff: Im existentiellen Gespräch treffen zwei Wege aufeinander. der unkonventionelle, runde Saum auf der Vorderseite. die für eigensinnig charakteristischen drei ockerfarbenen Streifen am Saum.  Das subtil-extravagante Herrenhemd wird in Kombination mit der schmalen Hose ‚Gropius‘ in schwarzer Baumwolle und zu dem Sakko ‚Fromm‘, ebenfalls aus schwarzer Baumwolle, zum eleganten Ensemble. Wer es unkonventioneller mag, kombiniere ‚Jaspers‘ mit der Haremshose ‚Kafka‘ aus feiner Baumwolle in Schwarz: In dieser Zusammenstellung kommt der eigensinnige Charakter des Trägers besonders zur Geltung. Marke: eigensinnig wienFarbe: schwarzMaterial: 100% BaumwolleStil: schmal eigensinnig wien: spezielle Avantgarde-Mode für Damen und Herren.  Unter unserem Avantgarde-Mode-Label ‚eigensinnig wien’ fertigen wir Mode-Unikate für eigensinnige Charaktere. Kollektionen, die wir in einem experimentellen Prozess Form werden lassen und die wir mit Gedanken aus Philosophie, Kunst und Literatur anreichern. Deshalb tragen die Hosen und Jacken, Blusen und Kleider auch die Namen von PhilosophInnen, LiteratInnen und SoziologInnen. Wir arbeiten mit Materialien aus der Natur, die die wir gerne in asymmetrischen, avantgardistischen Schnitten zu einem Ganzen fügen. Unsere Ästhetik ist angelehnt an das japanische Wabi-Sabi-Konzept: „Beschränke alles auf das Wesentliche, aber entferne nicht die Poesie.“
€266,67
 Minimalistisches Herrenhemd aus weichem Bambus-Baumwolle-Mix, dessen Extravaganz sich in den speziellen Details verwirklicht – und das in Kombination mit anderen Eigensinnigkeiten Versatilität beweist. Der deutsche Psychiater und Philosoph Karl Jaspers gilt als flammender Vertreter der Existenzphilosophie, die sich klar vom Existenzialismus Sartres abgrenzt. So sieht er in der Kommunikation das Gegenmittel zu Grenzsituationen, in denen Menschen jeden Halt verlieren. Das Gespräch würde den existenziellen Halt wiederherstellen: „Dass wir miteinander reden können, macht uns zu Menschen.“Auch das Herrenhemd aus hauseigenem Atelier, das wir als Hommage an den Philosophen gestaltet haben, gibt auf gewisse Weise Halt. Die minimalistische Kreation aus einer feinen Mischung von Bambus und Baumwolle ist ein vielseitiger Begleiter für kühle Tage und Nächte im Frühling und Sommer und Anlässe aller Art. Ein Chamäleon, das entweder klassisch-elegant oder – wenn man den Kragen aufstellt und die Ärmel etwas hochkrempelt – leger getragen werden kann. Und nun zu den eigensinnigen Details: der klassische Kragen mit den spitz zulaufenden Kragenschenkeln und der kleinen Welle auf der Rückseite. die verdeckte Knopfleiste auf der Vorderseite. die extravagante breite Manschette mit kleinem Schlitz und verdeckter Knopfleiste, hinter der sich drei glatte Knöpfe aus Horn verstecken. die zwei Nähte auf der Rückseite – die erste vertikal, die zweite schräg über die Schultern verlaufend –, die sich in der Mitte treffen – mit ein wenig Fantasie eine Metapher für Jaspers Kommunikationsbegriff: Im existentiellen Gespräch treffen zwei Wege aufeinander. der unkonventionelle, runde Saum auf der Vorderseite. die für eigensinnig charakteristischen drei ockerfarbenen Streifen am Saum.  Das subtil-extravagante Herrenhemd wird in Kombination mit der schmalen Hose ‚Gropius‘ in schwarzer Baumwolle und zu dem Sakko ‚Fromm‘, ebenfalls aus schwarzer Baumwolle, zum eleganten Ensemble. Wer es unkonventioneller mag, kombiniere ‚Jaspers‘ mit der Haremshose ‚Kafka‘ aus feiner Baumwolle in Schwarz: In dieser Zusammenstellung kommt der eigensinnige Charakter des Trägers besonders zur Geltung. Marke: eigensinnig wienFarbe: grauMaterial: 68% Bambus, 28% Baumwolle, 4% ElasthanStil: schmal eigensinnig wien: spezielle Avantgarde-Mode für Damen und Herren.  Unter unserem Avantgarde-Mode-Label ‚eigensinnig wien’ fertigen wir Mode-Unikate für eigensinnige Charaktere. Kollektionen, die wir in einem experimentellen Prozess Form werden lassen und die wir mit Gedanken aus Philosophie, Kunst und Literatur anreichern. Deshalb tragen die Hosen und Jacken, Blusen und Kleider auch die Namen von PhilosophInnen, LiteratInnen und SoziologInnen. Wir arbeiten mit Materialien aus der Natur, die die wir gerne in asymmetrischen, avantgardistischen Schnitten zu einem Ganzen fügen. Unsere Ästhetik ist angelehnt an das japanische Wabi-Sabi-Konzept: „Beschränke alles auf das Wesentliche, aber entferne nicht die Poesie.“
€225,00
Avantgardistisches Baumwolle-T-Shirt für Damen und Herren in Schwarz. Wabi-Sabi-Ästhetik für Frühling und Sommer. „Alle Frauen müssten gemeinsam Blumen auf Aphra Behns Grab streuen..., denn sie war es, die ihnen zuerst das Recht errang zu sagen, was sie denken,“ schrieb die Schriftstellerin Virginia Woolf über die britische Schriftstellerin und Feministin Aphra Behn, die auch als Spionin tätig war – eine ungewöhnliche Kombination. Ungewöhnlich ist auch das schwarze, leichte T-Shirt aus dem hauseigenen Atelier, das dieser besonderen Frau gewidmet ist. Mit bewusst offen gelassenem Saum für eine Note Wabi-Sabi und speziellen, asymmetrischen Detailnähten, die in den meisten unserer Eigenkreationen zu finden sind. Ein rares, leichtes Stück aus weicher Baumwolle für Frühling und Sommer. Brand: eigensinnig wienFarbe: schwarzMaterial: 100 Baumwolle eigensinnig wien: Spezielle Avantgarde-Mode für Damen und Herren. Unter unserem Avantgarde-Mode-Label ‚eigensinnig wien’ fertigen wir Mode-Unikate für eigensinnige Charaktere. Kollektionen, die wir in einem experimentellen Prozess Form werden lassen und die wir mit Gedanken aus Philosophie, Kunst und Literatur anreichern oder von Philosophie, Kunst und Literatur inspiriert sind. Deshalb tragen die Hosen und Jacken, Blusen und Kleider auch die Namen von PhilosophInnen, LiteratInnen und SoziologInnen. Wir arbeiten mit Materialien aus der Natur, die die wir gerne in asymmetrischen, avantgardistischen Schnitten zu einem Ganzen fügen. Unsere Ästhetik ist angelehnt an das japanische Wabi-Sabi-Konzept: „Beschränke alles auf das Wesentliche, aber entferne nicht die Poesie.“
€158,33
Avantgardistisches Bambus-T-Shirt für Damen und Herren in Weiß. Wabi-Sabi-Ästhetik für Frühling und Sommer. „Alle Frauen müssten gemeinsam Blumen auf Aphra Behns Grab streuen..., denn sie war es, die ihnen zuerst das Recht errang zu sagen, was sie denken,“ schrieb die Schriftstellerin Virginia Woolf über die britische Schriftstellerin und Feministin Aphra Behn, die auch als Spionin tätig war – eine ungewöhnliche Kombination. Ungewöhnlich ist auch das weiße, leichte T-Shirt aus dem hauseigenen Atelier, das dieser besonderen Frau gewidmet ist. Mit bewusst offen gelassenem Saum für eine Note Wabi-Sabi und speziellen, asymmetrischen Detailnähten, die in den meisten unserer Eigenkreationen zu finden sind. Ein rares, leichtes Stück aus weichem Bambus für Frühling und Sommer. Brand: eigensinnig wienFarbe: weißMaterial: 94% Bambus, 6% Elasthan eigensinnig wien: Spezielle Avantgarde-Mode für Damen und Herren. Unter unserem Avantgarde-Mode-Label ‚eigensinnig wien’ fertigen wir Mode-Unikate für eigensinnige Charaktere. Kollektionen, die wir in einem experimentellen Prozess Form werden lassen und die wir mit Gedanken aus Philosophie, Kunst und Literatur anreichern oder von Philosophie, Kunst und Literatur inspiriert sind. Deshalb tragen die Hosen und Jacken, Blusen und Kleider auch die Namen von PhilosophInnen, LiteratInnen und SoziologInnen. Wir arbeiten mit Materialien aus der Natur, die die wir gerne in asymmetrischen, avantgardistischen Schnitten zu einem Ganzen fügen. Unsere Ästhetik ist angelehnt an das japanische Wabi-Sabi-Konzept: „Beschränke alles auf das Wesentliche, aber entferne nicht die Poesie.“
€150,00
Weites Damentop aus einer feinen Leinen-Rayon-Mischung in Schwarz mit lockerem Schnitt. Eine unkonventionelle sommerliche Rarität für freiheitsliebende Individualistinnen. Die japanisch-österreichische Schriftstellerin Milena Michiko Flasa überzeugt die Leser mit tiefgründigen Romanen wie „Ich nannte ihn Krawatte“, in der die Protagonisten bemüht sind von der Norm abzuweichen. Diese eigensinnige Rebellion gegen feste Normen wird auch in dem Damentop visualisiert, das namentlich der Autorin aus Wien gewidmet wurde, die mit vielen Kultur- und Literaturpreisen ausgezeichnet wurde. Durch die ausgefransten Nähte am Saum kommt die Wabi-Sabi-Ästhetik von „Michiko“ besonders gut zum Vorschein. Ferner begeistert das leichte Oberteil mit überraschenden Details: Dazu zählen eine auffällige Naht oberhalb des Saumes, die nicht ganz geradlinig verläuft, sondern sowohl auf der Vorder- und Rückseite „für einen Moment von der ursprünglichen Linie abweicht“. Ergänzt wird das Avantgarde-Damentop durch folgende textile Spielereien, die besonders Individualistinnen anspricht, die viel Wert auf modische Freiheiten legen: Unkonventioneller Halsausschnitt mit kleiner Welle auf der Rückseite Seitliches Saumende mit drei ockerfarbenen Streifen Kurz gehaltene Ärmel Besonders zur Geltung kommt „Michiko“ mit der minimalistischen Hose „Didion“, die aus hochwertiger schwarzer Baumwolle gefertigt wird. Diese Kombination ergibt eine zeitlos-legere Kreation für den Alltag. Ebenso so passend ist der leichte Damenblazer „Christie“ aus schwarzer Baumwolle. Dadurch entsteht ein lockeres und elegantes Ensemble, das auch im Beruf oder zu besonderen Anlässen getragen werden kann. Marke: eigensinnig wienFarbe: beigeMaterial: 30% Leinen, 70% RayonStil: weit, leger eigensinnig wien: spezielle Avantgarde-Mode für Damen und Herren.  Unter unserem Avantgarde-Mode-Label ‚eigensinnig wien’ fertigen wir Mode-Unikate für eigensinnige Charaktere. Kollektionen, die wir in einem experimentellen Prozess Form werden lassen und die wir mit Gedanken aus Philosophie, Kunst und Literatur anreichern. Deshalb tragen die Hosen und Jacken, Blusen und Kleider auch die Namen von PhilosophInnen, LiteratInnen und SoziologInnen. Wir arbeiten mit Materialien aus der Natur, die die wir gerne in asymmetrischen, avantgardistischen Schnitten zu einem Ganzen fügen. Unsere Ästhetik ist angelehnt an das japanische Wabi-Sabi-Konzept: „Beschränke alles auf das Wesentliche, aber entferne nicht die Poesie.“      
€200,00
Weites Damentop aus feinem Bambus in Weiß mit lockerem Schnitt. Eine unkonventionelle sommerliche Rarität für freiheitsliebende Individualistinnen. Die japanisch-österreichische Schriftstellerin Milena Michiko Flasa überzeugt die Leser mit tiefgründigen Romanen wie „Ich nannte ihn Krawatte“, in der die Protagonisten bemüht sind von der Norm abzuweichen. Diese eigensinnige Rebellion gegen feste Normen wird auch in dem Damentop visualisiert, das namentlich der Autorin aus Wien gewidmet wurde, die mit vielen Kultur- und Literaturpreisen ausgezeichnet wurde. Durch die ausgefransten Nähte am Saum kommt die Wabi-Sabi-Ästhetik von „Michiko“ besonders gut zum Vorschein. Ferner begeistert das leichte Oberteil mit überraschenden Details: Dazu zählen eine auffällige Naht oberhalb des Saumes, die nicht ganz geradlinig verläuft, sondern sowohl auf der Vorder- und Rückseite „für einen Moment von der ursprünglichen Linie abweicht“. Ergänzt wird das Avantgarde-Damentop durch folgende textile Spielereien, die besonders Individualistinnen anspricht, die viel Wert auf modische Freiheiten legen: Unkonventioneller Halsausschnitt mit kleiner Welle auf der Rückseite Seitliches Saumende mit drei ockerfarbenen Streifen Kurz gehaltene Ärmel Besonders zur Geltung kommt „Michiko“ mit der minimalistischen Hose „Didion“, die aus hochwertiger schwarzer Baumwolle gefertigt wird. Diese Kombination ergibt eine zeitlos-legere Kreation für den Alltag. Ebenso so passend ist der leichte Damenblazer „Christie“ aus schwarzer Baumwolle. Dadurch entsteht ein lockeres und elegantes Ensemble, das auch im Beruf oder zu besonderen Anlässen getragen werden kann. Marke: eigensinnig wienFarbe: weißMaterial: 94% Bambus, 6% ElasthanStil: weit, leger eigensinnig wien: spezielle Avantgarde-Mode für Damen und Herren.  Unter unserem Avantgarde-Mode-Label ‚eigensinnig wien’ fertigen wir Mode-Unikate für eigensinnige Charaktere. Kollektionen, die wir in einem experimentellen Prozess Form werden lassen und die wir mit Gedanken aus Philosophie, Kunst und Literatur anreichern. Deshalb tragen die Hosen und Jacken, Blusen und Kleider auch die Namen von PhilosophInnen, LiteratInnen und SoziologInnen. Wir arbeiten mit Materialien aus der Natur, die die wir gerne in asymmetrischen, avantgardistischen Schnitten zu einem Ganzen fügen. Unsere Ästhetik ist angelehnt an das japanische Wabi-Sabi-Konzept: „Beschränke alles auf das Wesentliche, aber entferne nicht die Poesie.“      
€191,67
Weites Damentop aus weichem Rayon in Schwarz mit lockerem Schnitt. Eine unkonventionelle sommerliche Rarität für freiheitsliebende Individualistinnen. Die japanisch-österreichische Schriftstellerin Milena Michiko Flasa überzeugt die Leser mit tiefgründigen Romanen wie „Ich nannte ihn Krawatte“, in der die Protagonisten bemüht sind von der Norm abzuweichen. Diese eigensinnige Rebellion gegen feste Normen wird auch in dem Damentop visualisiert, das namentlich der Autorin aus Wien gewidmet wurde, die mit vielen Kultur- und Literaturpreisen ausgezeichnet wurde. Durch die ausgefransten Nähte am Saum kommt die Wabi-Sabi-Ästhetik von „Michiko“ besonders gut zum Vorschein. Ferner begeistert das leichte Oberteil mit überraschenden Details: Dazu zählen eine auffällige Naht oberhalb des Saumes, die nicht ganz geradlinig verläuft, sondern sowohl auf der Vorder- und Rückseite „für einen Moment von der ursprünglichen Linie abweicht“. Ergänzt wird das Avantgarde-Damentop durch folgende textile Spielereien, die besonders Individualistinnen anspricht, die viel Wert auf modische Freiheiten legen: Unkonventioneller Halsausschnitt mit kleiner Welle auf der Rückseite Seitliches Saumende mit drei ockerfarbenen Streifen Kurz gehaltene Ärmel Besonders zur Geltung kommt „Michiko“ mit der minimalistischen Hose „Didion“, die aus hochwertiger Baumwolle in Blau gefertigt wird. Diese Kombination ergibt eine zeitlos-legere Kreation für den Alltag. Ebenso so passend ist der leichte Damenblazer „Christie“ aus blauer Baumwolle. Dadurch entsteht ein lockeres und elegantes Ensemble, das auch im Beruf oder zu besonderen Anlässen getragen werden kann. Marke: eigensinnig wienFarbe: schwarzMaterial: 100% RayonStil: weit, leger eigensinnig wien: spezielle Avantgarde-Mode für Damen und Herren.  Unter unserem Avantgarde-Mode-Label ‚eigensinnig wien’ fertigen wir Mode-Unikate für eigensinnige Charaktere. Kollektionen, die wir in einem experimentellen Prozess Form werden lassen und die wir mit Gedanken aus Philosophie, Kunst und Literatur anreichern. Deshalb tragen die Hosen und Jacken, Blusen und Kleider auch die Namen von PhilosophInnen, LiteratInnen und SoziologInnen. Wir arbeiten mit Materialien aus der Natur, die die wir gerne in asymmetrischen, avantgardistischen Schnitten zu einem Ganzen fügen. Unsere Ästhetik ist angelehnt an das japanische Wabi-Sabi-Konzept: „Beschränke alles auf das Wesentliche, aber entferne nicht die Poesie.“      
€191,67
Leichte, elegante Damenbluse aus Baumwolle in Schwarz mit abgerundetem Saum. Eine eigensinnige Kreation, die für die Verbundenheit aus Eleganz und Bequemlichkeit steht. „Die Waffen nieder!“ - So heißt eines der berühmtesten Werke der österreichischen Friedensforscherin und Schriftstellerin Bertha von Suttner, die sich wie keine andere für den Pazifismus und eine friedliche Gesellschaft einsetzte. Nicht umsonst wurde die Wienerin mit dem Friedensnobelpreis dafür geehrt. Dem pazifistischen Einsatz widmet sich unsere Damenbluse „Suttner“, die durch ein besonders weiches und fließendes Material hervorsticht. Das extravagante Modell überzeugt mit minimalistischen, aber sanften, subtilen Details wie einer durchgehend verdeckten Leiste mit fein gefertigten Knöpfen aus Horn. Damen, die einen individuellen und avantgardistischen Modestil bevorzugen, werden sich zudem über folgende eigensinnige Besonderheiten freuen: 3 ockerfarbene Streifen am Saumschlitz Lange Ärmel mit breiten Manschetten und drei zarten Knöpfen aus Horn Gerade vertikale und schräge horizontale Naht am Rücken, die in der Mitte aufeinander treffen Kleine Welle am Kragen Im Frühling und Sommer kann „Suttner“ als leichte Bluse zur eleganten und schmalen Hose „Didion“ aus Baumwolle in Blau angezogen werden. Ein  unkonventionelleres Ensemble ergibt sich, wenn die Ärmelmanschetten locker aufkrempelt werden und dazu die Hose „Châtelet“ in Schwarz zusammen mit der außergewöhnlichen Krawatte „Dreyfus“ kombiniert wird. „Suttner“ ist auch in der Farbe Grau erhältlich. Marke: eigensinnig wienFarbe: schwarzMaterial: 100% BaumwolleStil: elegant-fließend eigensinnig wien: spezielle Avantgarde-Mode für Damen und Herren.  Unter unserem Avantgarde-Mode-Label ‚eigensinnig wien’ fertigen wir Mode-Unikate für eigensinnige Charaktere. Kollektionen, die wir in einem experimentellen Prozess Form werden lassen und die wir mit Gedanken aus Philosophie, Kunst und Literatur anreichern. Deshalb tragen die Hosen und Jacken, Blusen und Kleider auch die Namen von PhilosophInnen, LiteratInnen und SoziologInnen. Wir arbeiten mit Materialien aus der Natur, die die wir gerne in asymmetrischen, avantgardistischen Schnitten zu einem Ganzen fügen. Unsere Ästhetik ist angelehnt an das japanische Wabi-Sabi-Konzept: „Beschränke alles auf das Wesentliche, aber entferne nicht die Poesie.“  
€300,00