Seit dem großen Umbau im Sommer 2019, bei dem der Showroom zur Bühne wurde, wird bei eigensinnig wien nun regelmäßig umgestaltet. Die aktuelle Themenwelt ist inspiriert von der Chaostheorie und dem Schmetterlingseffekt. Sowohl die neue eigene Kollektion als auch das Interior sind in einem – für das Modelabel typischen – experimentellen Prozess entstanden: Im Showroom finden sich die neuen eigensinnigen Avantgarde-Unikate in vornehmlich Schwarz-Weiß-Silber nun neben organisch wirkenden Kunstwerken wie einem Baumwoll-Gebirge, Wabi-Sabi-Würfeln oder dicken Holzästen. 

Nach der ersten Themenwelt 2019 „virtù & volupté“ überrascht eigensinnig wien ab 10. Februar wieder mit einem neu gestalteten Showroom, einer neuen Kollektion und einer zur aktuellen Themenwelt passenden Auswahl an Unikaten von ausgewählten internationalen DesignerInnen wie den Avantgarde-Labels Sosnovska, Daniel Andresen, Hannibal oder Forme D‘Expression.